Elbetour von Hamburg nach Meißen mit der Anhinga 2014

 
Elbetour mit der Anhinga

Anhingas Mast ist weg Die Queen Mary 2 auf de Elbe
Der diesjährige Urlaub naht und für eine Binnentour elbaufwärts muss der lange Mast vorübergehend weg. Ein kleiner selbstgebauter Mast kommt dafür an Deck. Am Abend vor der Abfahrt ist das laute Schiffshorn der Queen Mary 2 nicht zu überhören
Mehr Fotos aus Wedel
Schleuse Geesthacht Schleuse Geesthacht
Der Platz in der Schleuse Geesthacht wird fair geteilt ;-) Zwei Binnenschiffe liegen ganz vorne nebeneinander und beanspruchen 1/4 der Schleusenkammer, fünf Sportboote dafür den Rest! die Nacht verbringen wir beim MYCG in Geesthacht
Mehr Fotos aus Geesthacht
Schiffshebewerk in Scharnebeck Schiffshebewerk in Scharnebeck
Leider warten wir vor dem Schiffshebewerk in Scharnebeck ziemlich lange, aber der Blick von hier oben ist fantastisch
Schiffsanleger Wulfstorf
Durch die Wartezeit ist es ziemlich spät geworden und dadurch erreichen wir unser Tagesziel, den Hafen von Uelzen, an diesem Abend nicht mehr. Wir übernachten am Schiffsanleger Wulfstorf
Mehr Fotos aus dem Elbe-Seitenkanal
Kanalfahrt Elbe-Seitenkanal Wittingen Elbe-Seitenkanal
Nun haben wir noch eine lange Kanalfahrt und eine Schleuse in Uelzen vor uns, bis wir den Hafen von
Wittingen Elbe-Seitenkanal Abzweigung Mittellandkanal
Wittingen erreichen. Heute ist Himmelfahrt und in der Hafenklause ist viel los. Am nächsten Tag erreichen wir den Mittellandkanal
Abzweigung Mittellandkanal Schleuse Sülfeld
und nehmen die Abzweigung Richtung Magdeburg. Das ist super, die Schleuse Sülfeld haben wir ganz für uns allein!
Wolfsburg am Mittellandkanal Wolfsburg am Mittellandkanal
Etwas später kommen wir nach Wolfsburg und bleiben hier für eine Nacht
Calvoerde am Mittellandkanal
Nun wird die Kanalfahrt etwas langweilig - darum fahren wir heute nicht sehr weit und bleiben im Sportboothafen "Flecken Calvoerde"
Mehr Fotos vom Mittellandkanal
Magdeburg Rothensee Magdeburg Rothensee
Endlich geschafft - vor uns liegt das Schiffshebewerk Magdeburg Rothensee, welches ein technisches Denkmal darstellt
Magdeburg Rothensee Magdeburg Rothensee
Wir müssen nicht lange warten und werden wieder alleine geschleust. Wir fühlen uns wie auf einer Theaterbühne,
Magdeburg Rothensee Magdeburg Fahrwassertonne
denn wir haben viele Zuschauer von allen Seiten (gut, dass das Anlegemanöver so gut geklappt hat :-) Einige Zeit später erreichen wir die Stadt Magdeburg. Kurz vor der Stadt war die Strömung so stark, dass wir kaum noch Fahrt machen.
Anna-Ebert-Brücke Magdeburg Winterhafen
Hinter der Anna-Ebert-Brücke im Winterhafen finden wir einen Platz. Wir liegen hier sehr zentral. Leider sind die Sanitäranlagen nicht zu benutzen, da seit langer Zeit hier wohl niemand mehr sauber gemacht hat. Das wurde uns auch von mehreren anderen Sportbootfahrern später bestätigt. Muss das wirklich sein?
Hubbrücke Magdeburg Hubbrücke Magdeburg
Bei einen Stadtrundgang am nächsten Tag gehen wir zur Hubbrücke Magdeburg, die heute ein technisches Denkmal ist. Ein Schild will uns vor irgendetwas warnen????
Magdeburg Magdeburg - Hunderwasserhaus
Der Blick von der Brücke auf Magdeburg ist klasse! Anschließend geht es noch in die Innenstadt, wo sich u.a. die "Grüne Zitadelle von Magdeburg", das Hundertwasserhaus befindet
Magdeburg Magdeburg
Am nächsten Tag haben wir einen fantastischen Blick von der Elbe auf Magdeburg. Dann wird die Fahrt
Magdeburg Domfelsen Magdeburg Domfelsen
richtig schwierig. Über eine Stunde kommen wir nicht mehr vorwärts, am Domfelsen ist die Strömung so stark, dass wir schon ans Umkehren denken müssen. Doch endlich machen wir ca. 0,5 km/h über Grund und erreichen die Sternbrücke - es ist geschafft. Beifall gibt es auch!
Mehr Fotos aus Magdeburg
Salbker Wasserturm Störche in Frohse

Nun wird die Fahrt gemütlicher und die Elbe idyllischer. Wir passieren den Salbker Wasserturm, sehen ein Storchennest in Frohse und

Schönebeck Schönebeck
Alpakas in Schönebeck
fahren zu dem Wassersportzentrum Henning nach Schönebeck. Hier stehen diese drolligen Alpakas auf der Weide
Schönebeck Gierseilfähre in Barby
Am nächsten Tag geht es von Schönebeck weiter elbaufwärts. Wir passieren die Gierseilfähre in Barby und kommen an
Der ehemalige Wachturm "Prinzeßchen" in Barby "Marie Gerda"
dem ehemaligen Wachturm "Prinzessen" vorbei. Das Museumsschiff "Marie Gerda" ist heute ein Schiffsrestaurant und liegt hoch und trocken in Breitenhagen
Schiffe auf der Elbe Aken an der Elbe
Es kommt uns ewig kein Schiff entgegen, aber dann gleich zwei hintereinander - natürlich an einer Stelle, wo die Fahrrinne recht schmal ist! Abends finden wir beim Ruderclub in Aken einen schönen Liegeplatz.
Aken an der Elbe Aken an der Elbe
In Aken gibt es viele sehr alte Häuser, wir machen einen Stadtbummel und füllen unser Proviant auf.
Mehr Fotos aus Aken
Dessau an der Elbe Dessau an der Elbe
Der nächste Stopp ist der Leopoldshafen in Dessau. Das Clubhaus und die Sanitäranlagen des Seesport Dessau e.V. sind recht gut
Tante Ju über der Elbe Schöne Strände an der Elbe
Weiter geht es stromaufwärts - dann wird es plötzlich laut - will uns etwa "Tante Ju" auf den Kopf spucken? Entlang des Ufers sehen wir immer wieder schöne Sandstrände, das ist ein Paradies für Paddler
Coswig an der Elbe Coswig an der Elbe
Unsere nächste Nacht wollen wir in Coswig verbringen. Wir freuen uns, dass wir einen modernen Anleger mit Strom und Wasser am Steg gefunden haben. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer. Man erklärte uns, als sei es das Selbstverständlichste auf der Welt, dass das Wasser nicht angedreht sei und der Strom nicht angeklemmt. "Wir hatten ja schließlich das Hochwasser" (haben wir nach einem Jahr etwa zu viel verlangt?)
Mehr Fotos aus Coswig
Seeadler bei Coswig an der Elbe Storch bei Coswig an der Elbe
Am nächsten Tag erleben wir die Natur pur und das ist wirklich toll bis wir die
Lutherstadt Wittenberg an der Elbe Lutherstadt Wittenberg an der Elbe
Lutherstadt Wittenberg erreichen. Bereits im vorletzten Hafen wurde uns erzählt, dass viele historische Gebäude von außen und innen saniert werden und ein Besuch der Stadt zur Zeit sehr enttäuschend sei. Na gut, dann lassen wir es eben. Im Hafen "Brückenkopf" finden wir einen Liegeplatz. Alles ist alt, viele Bretter an der Steganlage haben Löcher oder sind lose. Wir Stecken den Stromstecker in den Kasten und gehen (ca. 10 Minuten) zur Rezeption des Campingplatzes, um unser Hafengeld zu bezahlen. Der Personalausweis wird gescannt und es werden viele Fragen gestellt. Sind wir in ein fremdes Land gereist? Als wir wieder zum Boot kommen, trauen wir unseren Augen nicht:
Lutherstadt Wittenberg an der Elbe Lutherstadt Wittenberg an der Elbe
Der Kasten mit unserem Stromstecker war zwischenzeitlich mit einem Vorhängeschloss versehen worden. Bei unserem Anruf erfahren wir, das sei normal, wir könnten ja ohne den Strom zu bezahlen einfach abhauen. Obwohl wir innerlich schon vor Wut gekocht haben, sind wir noch einmal hingegangen, um eine recht hohe Strompauschale für eine Nacht zu bezahlen, damit wir am nächsten Tag früh los können. Als wir danach wieder beim Boot waren kommt es noch dicker: Der Stecker war gezogen und lag auf dem Steg, der Kasten abgeschlossen und wir hatten keinen Strom, obwohl er bezahlt war. Das war die größte Dreistigkeit in unserer bisherigen Bootsfahrerzeit! Mensch Martin, kannst Du nicht besser auf Deine Stadt aufpassen?
Ein Storch beim Baden Ein Storch beim Baden Ein Storch beim Baden Ein Storch beim Baden
Es wird sehr heiß, das Thermometer klettert auf 37 Grad und der Wetterbericht spricht von gefühlten 41 Grad. Es ist kaum noch auszuhalten, aber uns ist die Elbe für ein Bad nicht sauber genug. Diesem Storch scheint das nichts auszumachen
Winken an der Elbe Schloss Pretzsch an der Elbe
Landschaftlich gefällt uns die Elbe jetzt noch besser, vor uns liegt das Schloss Pretzsch
Dommitzsch an der Elbe Dommitzsch an der Elbe
Glück gehabt, in Dommitzsch ist noch ein Liegeplatz frei, weil Mitglieder des Sportboot-Vereins ihre Boote etwas umgebunden haben. Wir verbringen einen schönen Abend im "Fährhaus" Ob wohl ein kühles Bier gegen den Sonnenbrand im Gesicht hilft? Egal - First Mate ist Ton-in-Ton mit seinem T-Shirt
Schloss Torgau an der Elbe
Am nächsten Tag ist es gefühlt noch heißer. Da wir bei dieser Hitze absolut keine Lust haben durch Torgau zu laufen, bewundern wir das Schloss vom Boot aus und beschließen, die Stadt auf dem Rückweg zu besuchen
Belgern an der Elbe Belgern an der Elbe
Abends kommen wir nach Belgern. Schon wieder haben wir einen Hafen ohne Frischwasser. Erst am Abend wird es etwas kühler und wir müssen das Wasser in Kanistern holen
Brücke an der Elbe Riesa an der Elbe
Es ist immer noch so heiß und wir tuckern weiter an Mühlberg vorbei elbaufwärts bis zum Hafen der Marinekameradschaft Riesa
Schloss Hirschstein am der Elbe Diesbar-Seußlitz an der Sächsischen Weinstraße an der Elbe
Der Wasserstand der Elbe wird niedriger, der Pegel in Dresden liegt bereits unter einem Meter. Wir beschließen, vorerst nur bis Meißen zu fahren, um kein Risiko einzugehen, dass wir nicht mehr zurückkommen. Zunächst führt die Tour an Schloss Hirschstein vorbei, dann sehen wir die Sächsische Weinstraße in Diesbar-Seußlitz wo sich die Elbe von ihrer sehr schönen Seite zeigt
Meißen an der Elbe Meißen an der Elbe
Etwas später sehen wir ein nettes Lokal am Wasser kurz vor Meißen, dann erreichen wir auch gleich den Sportboothafen.
Meißen an der Elbe Meißen an der Elbe
Jetzt machen wir einen ausgiebigen Stadtbummel durch die Altstadt von Meißen bis wir zu Fuß entlang der Elbe in das am Nachmittag entdeckte Lokal gehen. Das Schwarzbier schmeckt hier besonders gut und der Blick
Meißen an der Elbe
 auf den Burgberg, den Dom und die Albrechtsburg in der Dämmerung ist fantastisch
Mehr Fotos aus Meißen
Bad Schandau Raddampfer
Der Wasserstand der Oberelbe sinkt weiter - darum setzen wir uns in die S-Bahn und fahren nach Bad Schandau und steigen dort in einen historischen Raddampfer um die Schönheit der Sächsischen Schweiz sehen zu können.
Die Bastei Die Bastei
Während der Fahrt sehen wir die Bastei mit der Basteibrücke und die schöne
Sächsischen Schweiz Schloß Pillnitz
interessante Landschaft der Oberelbe. Elbabwärts sehen wir das Schloss Pillnitz
Brücke Blaues Wunder Brücke Blaues Wunder
die Brücke "Blaues Wunder" und die Stadt Dresden. Einen Tag später machen wir eine ausgiebige Stadtrundfahrt durch die Stadt
Mehr Fotos aus Dresden
Torgau Torgau
Elbabwärts geht es nun sehr viel schneller voran, wir waren ca. 15 km/h über Grund und erreichen so am nächsten Abend die Stadt Torgau. Anhinga passt so eben noch in die Box, die Fender sind platt. Das Schloss Hartenfels
Torgau Torgau
und die Innenstadt sind schon sehr beeindruckend. Weiter geht es zum Einkaufen nach Coswig und anschließend
Barby Barby
nach Barby. Der Anleger liegt an einer Wiese, angeblich gibt es hier Strom und Wasser, doch mehrere Versuche den Hafenmeister anzurufen bleiben vergeblich. So wie uns die Kuh ansieht, hat hier wohl schon lange kein Boot mehr angelegt!
Magdeburg Magdeburg
Kaum haben wir uns versehen, sind wir schon wieder in Magdeburg, wo wir im Geschwindigkeitsrausch
Schnelle Fahrt in Magdeburg Magdeburg
beim Domfelsen vorbeikommen. Dann erreichen wir das Wasserstraßenkreuz Magdeburg und fahren unter der Trogbrücke her
Rogätz Seeadler an der Elbe
Eigentlich wollen wir nach Rogätz - offensichtlich andere auch. Das Wetter ist gut, die Natur sehr schön und wir sehen mehrere Seeadler. Also stört es uns (noch) nicht,
Seeadler an der Elbe Tangermünde
dass wir weiterfahren müssen. In Tangermünde gibt es bestimmt eine ordentliche Dusche, denn die haben wir so langsam bitter nötig.
Tangermünde Tangermünde
Nun geht es schnell von Bord, damit wir das Boot und uns wieder klar machen können, aber was ist denn das?????? kein Wasser, das hatten wir ja noch gar nicht :-(  na super dann müssen wir wohl in die
Das Wohlfühlbad im Osten Das Wohlfühlbad im Osten
"gemischte" Wellness-Oase
Mehr Fotos aus Tangermünde
Schnackenburg Schnackenburg
Nun sind wir wieder im Westen angekommen, das Grenzlandmuseum in Schnackenburg beweist es. Die Stadt wirkt sehr verlassen, es gibt nicht mal mehr einen Lebensmittelladen und sonst auch nichts, was uns hier länger
Schnackenburg
hält. Am nächsten Tag geht es weiter elbabwärts
Mehr Fotos aus Schnackenburg
Dömitzer Brücke Dömitzer Brücken
Die Brückenruine der Dömitzer Eisenbahnbrücke liegt an unserer Backbordseite, kurz dahinter fahren wir durch die neue Elbestraßenbrücke
Hitzacker Hitzacker
an Hitzacker vorbei. Die hübsche kleine Fähre "Elbe" pendelt zwischen Hitzacker und Herrenhof
Mehr Fotos aus Hitzacker
Bleckede Bleckede
Heute spielt Deutschland gegen Ghana bei der Fußball-WM. Das Spiel ist spannend und im Clubhaus des Vereins Bleckeder Bootsfreunde geht es sehr lustig zu
Lauenburg Hamburg
Der Wetterbericht kündigt Schietwetter an. Eigentlich wollten wir noch eine Nacht in Lauenburg bleiben, doch wir beschließen weiterzufahren und kommen abends in Hamburg an.
Mehr Fotos aus Lauenburg
Hamburg Hamburg
Bei diesem blauen Himmel fragen wir uns "Schietwetter oder Schietwetterbericht"?
Mehr Fotos aus dem Hamburger Hafen
Hamburg Hamburg
Nach einem guten Abendessen beim Portugiesen endet ein Tag später unser Urlaubstörn 2014
Besucherzaehler  

Weitere Törns:

Saison 2013
Saison 2012
Saison 2011
Saison 2010  
Saison 2009
Saison 2008  
Saison 2007  
Saison 2006  
Saison 2005